EPF – European Passengers’ Federation ist der Name eines europäischen FahrgastVerbandes, der sich aus 34 Mitgliedsverbänden in unterschiedlichen Ländern Europas zusammensetzt.

Die Mitglieder dieses Verbandes, aber auch viele Gäste treffen sich einmal im Jahr zu einer großen Fachtagung. Die letzte Tagung war in Budapest in Ungarn, für das Jahr 2016 wurde Berlin als Tagungsort gewählt.

Das Treffen 2016 findet am 09.04.2016 ab 09:00 Uhr im Festsaal der Stadtmission in der Lehrter Strasse 68 in der Nähe des Berliner Hauptbahnhofes statt.

“Ich freue mich, dass wir mit über 70 Anmeldungen ein großes Interesse an unserer Tagung feststellen können, aber wir bieten ja auch einiges mit unseren Referenten”, betont Trevor Garrod, der Präsident des EPF.

Nach Informationen durch den Geschäftsführer der S-Bahn Berlin, Herrn Buchner, hält Dr. Koch (CDU), stellvertretender Vorsitzender des Verkehrsausschuss des Europäischen Parlamentes, das Eingangsreferat über multimodale Informations- und Buchungssysteme und deren notwendige weitere Entwicklung in der Europäischen Union.

Der Vormittag ist dann weitgehend dem Thema Fahrgastrechte gewidmet, generell erklärt durch Frau Lopian von der Europäischen Kommission. Frau Fischer-Volk von der Verbraucherzentrale Brandenburg erläutert dann die Ergebnisse einer Umfrage unter Fernbus-Nutzern über ihre Kenntnisse der Fahrgastrechte. Anschliessend gehen Herr Schmitz und Frau Schomaker vom Eisenbahnbundesamt speziell auf Beschwerden durch Fahrgäste aus dem Fernbus-Bereich ein und die Rolle des EBA bei diesen Beschwerden.

Der Nachmittag widmet sich dann den Eisenbahnverbindungen von Deutschland nach Polen und Tschechien. Nach einem Eingangsreferat von Herrn Cramer (Grüne), dem Vorsitzenden des Verkehrsausschusses des Europäischen Parlamentes, zum grenzüberschreitenden Zugverkehr erläutert Herr Netzel von TALGO die Pläne für Nachtzüge in Europa und dann
geht Herr Vavra von der Tschechischen Eisenbahn auf deren grenzüberschreitende Angebote ein.

Die Details der Tagung finden sich unter http://www.epf.eu/wp/conference/. Rückfragen beantwortet Peter Cornelius, Vertreter des Fahrgastverbandes PRO BAHN im Europäischen Fahrgastverband EPF , unter 030-22190026 oder 0179-7706981.